"Das muass jo fascht xund si!"


Das Plotten begeistert mich immer noch. Was echt wunderbar ist, weil ich doch meistens meine Begeisterung für Neues recht schnell verliere. Sobald es nicht mehr neu ist, sozusagen. Das gehört irgendwie zu meiner Art. Aber das Plotten bleibt spannend. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Und das gefällt mir! Mein neustes Produkt? Maltesers im Milchkarton. "Das muass jo fascht xund sii!"

Der Zeitaufwand für sowas ist immens. Es mag klein und simpel aussehen aber dahinter stehen ganz viel Schritte. Manchmal frage ich mich, warum ich so viel Aufwand in etwas stecke, das eigentlich kein Geld einbringt. Und dann spüre ich es jeweils wieder... Weil es ungemein Freude bereitetet mit den Händen zu arbeiten und mit den Gedanken so richtig "bei der Sache" zu sein. Und weil es einfach so schön ist, dass irgendjemand am fertigen Produkt Freude haben wird. Vielleicht du?

Für diejenigen welche es interessiert schreib ich hier mal auf was ich so mache, bis du diese verpackten Maltesers im Laden kaufen kannst.

1. Ich suche ständig nach kleinen Süssigkeiten, die ideal sind um verpackt zu werden und nach schönem Papier, das ich mir als Verpackung vorstellen kann.

2. Sobald ich Süssigkeiten gekauft habe entwerfe ich mit dem Programm "Silhouette" eine Verpackung. Diese Arbeit ist mehr technischer Natur.

3. Ich plotte die Datei aus und passe sie an, bis es passt. Der Plotter schneidet das Papier durchgehend oder schneidet eine gestrichelte Linie, die ich später falten kann.

4. Wenn es passt lasse ich den Plotter diverse Papiere ausschneiden. Dies braucht ziemlich viel Zeit.

5. Anschliessend überlege ich mich mir, wie ich die Verpackung gestalten will. Bei diesem Beispiel habe ich einen Ballon gestanzt, der aus dem vorderen Loch "herausfliegt" und eine Aufschrift trägt.

6. Ich suche also zu jeder Verpackung passendes Papier und stanze einen Ballon und einen Kreis für die Aufschrift aus. Dies mache ich mit der Stanzmaschine und das dauert wieder ziemlich lange.

7. Dann überlege ich mir, ob die Verpackung noch ein bisschen Farbe braucht und fahre, wenn nötig, jede Kante mit einem Stempelkissen nach.

8. Ich überlege mir welcher Spruch zum Papier passen könnte und stemple ihn auf. (Manchmal schreibe ich auch von Hand, aber hier haben die Stempel grad super gepasst!)

9. Ich suche ein passendes Bändelchen und klebe es hinter den Ballon.

10. Nun klebe ich alle Teile zusammen, was wiederum ziemlich Zeit in Anspruch nimmt.

11. Zu guter letzt mache ich mit dem Locher zwei Löcher in die Milchpackung, suche nochmals nach einem passenden Bändelchen und knote die Verpackung zu. Ein paar Glitzersteine drauf und fertig.

12. Und nun erfreue ich mich am Endprodukt und hoffe andere werden es mir gleich tun.

Danke fürs Lesen! Nachmachen ist erlaubt! :) Kaufen auch. Ab dem 6. August in der Box im Schopf für 4 Franken erhältlich. Falls jemand schon früher eins will: Ich hab über 20 Stück Zuhause!


MALUA

Kantonsstrasse 16

CH-7205 Zizers

076 461 77 76